Therapie-Begleitschwein Felix

 

 

 

Felix ist ein Minischwein-Borg, Jahrgang 2007, der in die Familie Vermeulen integriert ist und von klein auf Daan Vermeulen bei seiner Arbeit begleitet.

Sein Halbbruder Rudi, von dem Felix viel gelernt hat, starb im Jahr 2013. Felix zeigte bei dessen Tod kaum Emotionen und als erwachsener Borg har er offensichtlich nicht das geringste Interesse dran, mit einem fremden Schwein erneut vergesellschaftet zu werden und macht einen glücklichen Eindruck.

Er ist mit 85 KG ein durchschnittlich großes Minischwein, gewohnt an den Umgang mit Menschen, alt und jung, mit oder ohne Behinderung und bis maximal zwei Tage in der Woche ambulant in Einrichtungen im Einsatz.

Vom Charakter her ist er sehr gelassen und zeigt ein großes Vertrauen zum Menschen. Selbstverständlich ist er friedfertig, stubenrein und "gut erzogen". Hygienische Bedenken bei seinem Einsatz gibt es nicht. Zudem ist er haftpflichtversichert und arbeitet offiziell genehmigt nach § 11 des Tierschutzgesetzes. 

Seine Robustheit, aber auch Vorsicht und Sensibilität im Umgang mit Menschen zeichnen ihn aus, wobei er einfach Schwein sein darf und soll. Felix hört auf seinen Namen. Er ist aber immer gut für Überraschungen. Am liebsten frisst er im Frühling das erste frische Gras und faulenzt anschließend in der Sonne herum. Abende am Kamin und viel Streicheleinheiten sind Pflicht. Er ist ein normales Schwein, mit eigenem Charakter und ganz normalen Schweinebedürfnissen. Er lebt weitgehend artgerecht, hat aber einen besonderen Job.